Mühlenverein DE GOEDE VERWAGTING e. V.

 

Restaurierung der Windmühle

Die Mühle wurde in dem Zeitraum von 2003 bis 2008 mit einem Kostenaufwand von über 400.000 EUR restauriert.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurde die Restauierung in mehrere Bauabschnitte aufgeteilt. In der Bildergalerie können Sie den Verlauf der Restaurierung verfolgen:

  • 1 Zustand 2002 bei der Gründung des Vereins
  • 11 Entfernen des alten verwurmten Kornspeicher
  • 11 Mahlboden u. Mahlgang vor der Restaurierung 2
  • 11freigelegter Pellboden
  • 11zusätzliches Ringfundament zur Stabilisierung
  • 2 altes Achsrad
  • 21 Besichtigung der neue Kappe im Rohbau
  • 22 Lieferung der neuen Kappe
  • 22 Rohbau Kappe geliefert
  • 23 neue Kappe, Rollenkranz
  • 23 Teilansicht Rollenkranz
  • 23a Lieferung neues Achsrad
  • 24 neues Achsrad eingebaut
  • 25 Kappe mit Teilverschalung
  • 25 Kappe mit Verschalung



Zunächst musste die Mühle in sich stabilisiert werden, da sie schon einen leichten Schiefstand in nordwestlicher Richtung hatte. Diese Neigung konnte zum größten Teil korrigiert werden. Um die Mühle herum wurde ein zusätzliches Ringfundament eingebracht, das der Mühle zusätzliche Stabilität verleiht.

Schadhafte Balken in der Mühle wurden ausgetauscht bzw. ausgebessert. Im Jahr 2005 wurde eine neue Kappe gebaut, ebenfalls wurde der Steert in diesem Jahr angebracht. Der Steert ist notwendig, um damit die Kappe mit Muskelkraft zu drehen. Auf diese Weise werden die Flügel in den Wind gestellt.

Im April 2006 wurden die Flügel montiert, die Erneuerung der Galerie erfolgte im August 2006. Bis 2008 wurde das gehende Werk restauriert bzw. ersetzt sowie die Fußböden erneuert.